deutsch   english

Prüfungsrelevantes

Master of Science Psychologie (FO, AO)

PORTFOLIO ZU 4: MEDIEN-UND KOMMUNIKATIONSPSYCHOLOGIE GRUNDLAGEN (PO 2015)

Ein Portfolio ist "Ein Portfolio ist eine Sammlung von mehreren bearbeiteten Aufgaben im wei-testen Sinne, die zusammenfassend bewertet wird." PO Msc. (fo/ao) §12 d
Das Portfolio bildet den Abschluss des Aufbaumoduls 4 “Medien-und Kommunikationspsychologie Grundlagen” im M.Sc. Psychologie (fo/ao),

Insgesamt besuchen Sie 3 Seminare im Modul und erhalten nach der Abgabe des Portfolios 12 ECTS für das Modul

Die Seminare sind
(1) Aktuelle Forschungsansätze (wird im WS angeboten)
(2) Neue Medien ODER Methoden  (wird im WS angeboten)
(3) Klassische Medien (wird im SoSe angeboten.

Das Portfolio kombiniert folgende schriftliche Leistungen:

(1) in jedem Seminar geben Sie eine kommentierte Präsentation oder vergleichbare schriftliche Leistung
(nach den Kriterien des Dozenten/der Dozentin) ab:  
Diese können unter anderem folgende Formen annehmen:
**Vorstellung eines Forschungsgebietes
**kritische Würdigung eines Forschungsartikels
**Erarbeitung von praktischen Implikationen einer Theorie
**oder gleichwertige Leistungen nach Ermessen der Dozentin/des Dozenten.

*Testate sind nicht angedacht, da die Portfolioprüfung auch dazu dient, die Wünsche der Studierenden und der Akkreditierungsagentur zu berücksichtigen. Möglich sind jedoch "Take-Home Exams" als Elemente des Portfolios.
 
UMFANG: Jede Einzelleistungen/Seminar entspricht einem  Workload von 1 ECTS (ca. 30 Std)
der zusätzlich zu dem Workload von 2 ECTS (ca. 60std) für die Aktive Teilnahme und Nachbereitung in den einzelnen Seminaren
zu erbringen ist.  
BENOTUNG: Jede dieser Einzelleistungen muss bestanden werden, wird aber nicht benotet.

(2) Am Ende des Moduls (also nach Seminar (3)) wird eine eine schriftliche Ausarbeitung verfasst, aus der sich die Note ergibt (s.u.).  

Diese besteht aus der eigenständigen Kombination von zwei Themen aus den Seminaren:
(a) einem Thema aus den aktuellen Forschungsansätzen (Seminar 1)
und (b) einem Thema aus einem der anderen beiden
Seminare.  Diese beiden Themen sollen Sie eigenständig verbinden und eine eigene Forschungsidee ableiten.
Lernziel: Einüben des Pre-registrationsvorgehens  und vorbereitung auf das Masterforschungspraktikum („Forschungsseminar“) und die Masterarbeit.

UMFANG: Ca. 4000 Wörter (ohne Literatur, Anhang, Tabellen etc).
Theorie, Fragestellung, Versuchsplan, Methodenplan eigene Studie
Formatierung, Zitationen etc. nach APA 6th

PRÜFUNGSANMELDUNG/FRISTEN:

Erste Seminarsitzung im Semester:

*Die Dozierenden informieren die Studierenden über den Ablauf und den Inhalt des Portfolios

Analog zum Verfahren beim Experimentalpsychologischen Praktikum gelten die Studierenden formal durch die Einwahl in das Modul zur Prüfung angemeldet.
Dabei gibt es allerdings nur Positivleistungen.
Dass heißt, wenn kein Portfolio eingereicht wird, gilt dies als nicht unternommener Prüfungsversuch. Die Studierenden können jedoch nicht
dadurch durchfallen, dass sie keine Leistung einreichen, sondern sie müssen die  Leistung entsprechend bis zum nächsten Prüfungstermin wiederholen.

Letzte Vorlesungswoche:

*Die Studierenden schicken eine E-Mail mit dem Betreff: Portfolio_Nachname an unseren Sekretariatsmitarbeiter Bastian Jarczewski: bjarczew@uni-koeln.de (nicht korrekt beschriftete Emails können nicht korrekt bearbeitet werden!)
*Deadline ist der Sonntag Abend 23:59 (deutscher Zeit) der jeweils
letzten Semesterwoche.

In der E-Mail nennen Sie 2 Vorschläge zur Kombination von Themen aus a) den aktuellen Forschungsansätzen und b) aus einem der anderen Seminare.
Die Themen können Ihrem Referat entsprechen, müssen dies aber nicht.
Zusätzlich geben Sie bitte an, ob Sie auf Englisch oder Deutsch schreiben möchten.

*Das Sekretariat bestätigt den Eingang der beiden Themenvorschläge zum Vorlesungsende hin.
*Die Dozierenden prüfen die Themenvorschläge und geben Ihnen in der ersten Vorlesungsfreien Woche Feedback über die Eignung des Themas.

*Fragen zu konkreten Inhalten werden ab diesem Zeitpunkt per Email mit dem Betreuer/der Betreuerin des Themas besprochen
*Erst jetzt beginnt die tatsächliche Arbeit an dem zugeteilten Thema

STICHTAG für die Abgabe ist jeweils der 31.3. bzw. 30.09 (sie haben also die gesamte vorlesungsfreie Zeit, um sich damit zu beschäftigen).
Verlängerung der Frist ist auf begründeten Antrag an den zuständigen Prüfer möglich

Vier Wochen später:
Die Note geht ans Prüfungsamt.

Benotungskriterien:
Schriftlicher Teil Portfolio

Theorieteil (50%)
*Theoretische Stringenz
*Sinnvolle Ableitung der Fragestellung aus Theorie/bisheriger Forschung
*Logik der Fragestellungen
*Begründung der Hypothesen

Methodenteil (30%)
*Angemessenheit der (geplanten) methodischen Umsetzung
*Nachvollziehbarkeit der gewählten Methoden
*Klarheit der Beschreibung

Formale Korrektheit (Formatierung, Zitationen etc.) (20%)

*Abgegeben wird am Ende eine Portfoliomappe
**dazugehört ein Titelblatt (Name, Kontaktdaten, Matrikelnummer, Modulbezeichnung, Prüfer)
**ein Inhaltsverzeichnis
**die Aufgaben unter (1) und die Ausarbeitung unter (2).
**Ein vollständiges Literaturverzeichnis (APA oder DGPS)

Gesamtnote:
Die Note ergibt sich aus der schriftlichen Leistung.  Das Bestehen der aktiven Teilnahme ist Voraussetzung.


MÜNDLICHE MODULABSCHLUSSPRÜFUNG ZU IVA: MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONSPSYCHOLOGIE GRUNDLAGEN (PO 2012)

Anmeldung: Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte der Seite des Prüfungsamtes für Psychologie
Ansprechpartner: Bitte besprechen Sie die Prüfungsinhalte mit dem jeweiligen Prüfer

Modalitäten:

Für die Prüfung bei Prof. Kaspar wenden Sie sich bitte bezüglich der Modalitäten direkt an Prof. Kaspar.

Für die Prüfung bei Prof. Bente gelten folgende Modalitäten: 

  • Dauer: 30 Minuten
  • Im Sommersemester 2015 findet die Prüfung bei Prof. Bente nur am 6. und 7. Juli 2015 statt
    Prof. Kaspar wird weitere Prüfungstermine in den regulären Prüfungsphasen anbieten
  • Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, entnehmen Sie bitte der Seite des Prüfungsamts Psychologie 

Inhalte:

Die Prüfung umfasst fünf Themengebiete:
(1) CMC
(2) Entertainment
(3) Games
(4) HCI
(5) News

Zu jedem Themengebiet gibt es einen Grundlagentext den Sie vorbereiten müssen. Zusätzlich wählen Sie eines der Themengebiete als Spezialgebiet: Hier müssen alle Texte vorbereitet werden. Die Prüfung beginnt mit dem Spezialgebiet, von da aus stellt Prof.Bente dann weitere Fragen.
Die Literatur steht digital in unserem Downloadbereich zur Verfügung.
Für weitere Fragen zum Prüfungsablauf oder dem Passwort für die Literatur wenden Sie sich bitte an Dr. Johannes Breuer oder Anna Morten .